Halbzeit für unsere ...

...  U13 im Frühjahr


Scopy U13.jpg-SCU Obersdorf / Pillichsdorf

Gute Hinrunde der Mannschaft

Mit dem heutigen Match gegen Deutsch-Wagram hat die U13 die Hinrunde beendet. Durch Spielverschiebungen hatte die Mannschaft zwei „Englische Wochen“ und war daher ordentlich gefordert.

1. Spiel: Wir empfingen daheim Lasse, welche nur zu zehnt antraten, trotzdem ist dies kein einfaches Match gewesen. Die Mannschaft war von Beginn an dominant und rasch erzielten wir das 1:0. Nach dem bitteren Ausgleich erhöhten wir kurz vor der Pause noch auf 2:1 und in der zweiten Halbzeit gelangen uns noch drei weitere Tore. Ein mehr als verdienter Sieg.

2. Spiel: Mit Groß Enzersdorf begrüßten wir nun einen stärkeren Gegner als vor einer Woche. Es war ein schönes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Etwa nach einer Viertelstunde gelang uns das 1:0, danach hatten wir mehr vom Spiel und konnten vor der Pause sogar auf 2:0 erhöhen. In der zweiten Hälfte erhöhte Groß Enzersdorf den Druck und sie verkürzten rasch auf 2:1. Kurze Zeit später gelang uns das 3:1, aber fast im Gegenzug erhielten wir das 3:2. Das weitere Spiel blieb offen, aber wir konnten den Spielstand halten und den zweiten Sieg einfahren.

3. Spiel: Durch Verschiebungen fand das Derby gegen Wolkersdorf erst nach Ostern statt. Die Spieler waren alle sehr aufgeregt über diese Begegnung. Unser Start war von viel Nervosität und Hektik geprägt, sodass kam ein Pass zum Mitspieler ankam. Die Hausherren hatten dadurch leichtes Spiel und konnten recht früh das 1:0 machen sowie etwas später auf 2:0 erhöhen. In der zweiten Hälfte vollkommen anderes Bild, das Spiel war offener und wir setzten den Gegner mehr unter Druck. Der Schluss war spannend, denn Wolkersdorf reduzierte sich mit einer blauen und roten Karte auf neun Spieler. Die Mannschaft drückte, konnte jedoch nur aus einem Freistoß auf 2:1 verkürzen. Eine bittere Derbyniederlage, in der ein Unentschieden sicher verdient gewesen wäre.

4. Spiel: In unserem zweiten Auswärtsspiel bekamen wir es mit Markgrafneusiedl zu tun. Die erste Halbzweit war ein starkes Spiel der gesamten Mannschaft, nur der Torerfolg blieb aus. Kurz vor der Pause erhielten wir quasi aus dem Nichts, das 0:1. Das beflügelte den Gegner in der zweiten Halbzeit, aber trotzdem waren wir die dominantere Mannschaft. Es gelang uns schließlich das 1:1, aber weitere Torchancen konnten nicht verwertet werden. Ein äußerst ärgerliches Unentschieden, das ein Sieg hätte sein müssen.

5. Spiel: Zum Abschluss der Hinrunde bekamen es wir daheim mit Deutsch-Wagram zu tun, welche in der Saison noch ohne Punkteverlust waren. Der Großteil des Spiels fand bei Regen statt, was sich natürlich etwas auswirkte. Ansonsten war es das erwartete schwere und anstrengende Match. Jeder kam zu Chancen wobei die Gäste im Vorteil waren, dann gegen Ende der ersten Hälfte mussten wir das 0:1 hinnehmen. Die zweite Halbzweit verlief ähnlich der Ersten, jedoch fielen keine Tore mehr.

Fazit: Eine gute Hinrunde der Mannschaft, in der wir schon mehr Punkte gesammelt haben als im ganzen Herbst. Die Ausbeute wollen wir natürlich weiter erhöhen und wenn wir unser wahres Potenzial abrufen, wird diese höher sein als bei den ersten fünf Spielen. Wobei das Trainerteam in dieser Hinsicht sehr optimistisch ist, dass dieses Ziel gelingen wird.

Bericht: Peter Schmid